Wassersensible Stadtentwicklung in der wachsenden Stadt Hamburg

Öffentliche Dialogveranstaltung am 20. September 2016

Die Auswirkungen des Klimawandels stellen eine zunehmende Belastung für Städte und ihre Wasserinfrastrukturen dar. Entsprechend groß ist die Bandbreite der Klimaanpassungsmaßnahmen. Hierzu zählen beispielsweise die Rückhaltung, Behandlung, Wiederverwendung, Versickerung und auch gezielte Verdunstung von Wasser. Für diese Maßnahmen werden jedoch Flächen benötigt. Gerade in Ballungsräumen entsteht dadurch eine Nutzungskonkurrenz zwischen Klimaanpassungsmaßnahmen und z.B. Neubauvorhaben.

VBI Veranstaltungsreihe Building Information Modeling (BIM) - Praxis Know-How und Weiterbildung am 22. September in Hamburg

BIM schallt es aus allen Publikationen, von allen Veranstaltungen der Planer und des Bauens. BIM ist in aller Munde, ist wenig fassbar, wenig konkret.
Aus diesem Grund setzt der VBI seine Informationen in Form von Veranstaltungen fort und lädt herzlich ein, BIM zu konkretisieren.

Umfrage "Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten" bis zum 31.08.2016 verlängert

Mit der laufenden Jahresumfrage „Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten“ wollen AHO, BAK, BIngK und VBI gemeinsam aussagekräftige, aktuelle Kennzahlen zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Ingenieur- und Architekturbüros ermitteln. Neu ist in diesem Jahr ein auf 13 Fragen verkürzter Fragebogen.

Weiterbildung zur Radon-Fachperson

Derzeit wird die EU-Richtlinie 2013/59/EURATOM DES RATES vom 5. Dezember 2013 zur Festlegung grundlegender Sicherheitsnormen für den Schutz vor den Gefahren einer Exposition gegenüber ionisierender Strahlung in deutsches Recht umgesetzt. Sie betrifft auch Radon, ein radioaktives, natürliches Gas im Boden. Es dringt durch undichte Gebäudehüllen in Innenräume ein und kann Lungenkrebs verursachen. Die gesetzlichen Regelungen werden voraussichtlich 2017 verabschiedet und 2018 in Kraft treten.

Ein Stadiondach für die EM - Junge Ingenieurtalente in Berlin ausgezeichnet

Am 3. Juni 2016 wurden im Berliner Technikmuseum die Gewinner des Schülerwettbewerbs „überDACHt“ ausgezeichnet. Die Sieger in den zwei Alterskategorien kommen aus Friedrichsthal und Völklingen (beides Saarland). Der Sonderpreis der Deutschen Bahn für ein besonders erfolgreiches Mädchenteam geht nach Darmstadt (Hessen). Insgesamt hatten sich 4.852 Schülerinnen und Schüler aus 12 Bundesländern an dem Wettbewerb beteiligt, der damit einer der erfolgreichsten bundesweit ist.

Seiten

Subscribe to Newsfeed der Startseite