Tiefgaragen in Betonbauweise – Neuerungen, Hinweise, Erfahrungen

Seminar HIK182.07

Thema

Das Thema Tiefgaragen in Betonbauweise ist insbesondere in den letzten Jahren häufig Gegenstand von Diskussionen. Technische „Neubewertungen“ und „Neuausrichtungen“ erfordern einen stetigen Know-how-Transfer für die Bauaufgabe dieses Ingenieurbauwerks. Im Mittelpunkt stehen hierbei unter anderem Fragen zur Dauerhaftigkeit und die dazu erforderlichen Anforderungen und Maßnahmen. Vorstehende Neuerungen haben im aktualisierten DBV-Merkblatt „Parkhäuser und Tiefgaragen“ 2018 Eingang gefunden.

Inhalt

  • Bedarfsplanung - Neues „Modewort“ für technische Aufgaben?
  • Aufgabenbereiche und Verantwortlichkeiten der Beteiligten
  • Beratungstool zur Einschätzung des Riss-Risikos
  • Vorschlag zur Klassifizierung für Tiefgaragen
  • „Neujustierung“ der Bauweisen für Tiefgaragen
    (Entwurfsgrundsätze, Ausführungsvarianten)
  • Beton mit „speziellen Anforderungen“
  • Neue Erkenntnisse für Pflasterbauweisen in Tiefgaragen
  • Schutzmaßnahmen - Abdichtung, Beschichtung ein Muss?
  • Neubewertung von Instandhaltung und Wartung

Referent(en)

  • Dipl.-Ing. Karsten Ebeling, von der IngKN ö.b.u.v. SV für Betontechnologie u. Betonbau, Ing. und SV-Büro ISVB Ebeling Burgdorf/Region Hannover

Termin

Dienstag, 16. Oktober 2018
10.00 bis 16.00 Uhr

Teilnehmergebühr

Mitglieder: 150.00 €

Gäste: 200.00 €