Knackpunkte der Bewehrungsführung

Seminar HIK182.09

Einleitung: 

Erläuterungen und Beispiele zur konstruktiven Durchbildung

Thema

Die richtige Bewehrungsführung erfordert Kenntnisse des Kraftflusses und des Zusammenwirkens von Beton und Stahleinlagen.
Ziel des Seminars ist es, vor allem Bauzeichnerinnen, Bauzeichnern und Konstrukteuren den Kraftfluss in ausgewählten Stahlbetonbauteilen und in Knotenbereichen zu erläutern und die entsprechende Anordnung der Bewehrung anhand von Beispielen aufzuzeigen. Details der Bewehrungs- und Konstruktionsregeln wie Verankerungen, Stöße und Durchdringungen werden bauteilbezogen nachgewiesen.
Spannbetonbauteile, Bauteile aus Leichtbeton und hochfestem Beton bleiben unberücksichtigt.

Inhalt

• Baustoffe, Dauerhaftigkeit, Betondeckung
• Bewehrungsregeln
• Platten, Balken, Plattenbalken
• Stützen
• Fundamente
• Wände, wandartige Träger
• Indirekte Auflager
• Konsolen, ausgeklinkte Träger
• Rahmenecken

Referent(en)

  • Prof. Dr.-Ing. Uwe Albrecht, vormals FH Nordostniedersachsen – Buxtehude

Termin

Dienstag, 06. November 2018
14:00 bis 18:00 Uhr

Teilnehmergebühr

Mitglieder: 100.00 €

Gäste: 150.00 €